Medienbildung am SMG


Das Sibylla-Merian-Gymnasium sieht sich in der Verantwortung, die Schülerinnen und Schüler auf die Veränderungen der Gesellschaft durch die voranschreitende Digitalisierung im 21. Jahrhundert vorzubereiten. Medienbildung ist größtenteils in die Fächer integriert. Unser Mediencurriculum basiert auf dem Strategiepapier der Kultusministerkonferenz. Diese legt sechs Bereiche fest, in denen die Schüler stufenweise geschult werden. Im Rahmen eines großen fächer- und jahrgangsübergreifenden Medien-Lehrplans werden Schüler gezielt z.B. dahin geführt, wie man



Unsere digitale Schulplattform ist Iserv, welcher einen sicheren Arbeits- und Speicherort für das digitale Arbeiten bildet. Alle Schüler erhalten eine schulische Mailadresse, sie können dort den Vertretungsplan einsehen, mit den Lehrern digital kommunizieren, Aufgaben abgeben und eigene Dateien ablegen.

Microsoft Office Lizenzen


Den Schülerinnen und Schülern des Sibylla-Merian-Gymnasiums wird eine kostenlose Lizenz für die Nutzung des kompletten Microsoft Office Pakets zur Verfügung gestellt. Dazu ist lediglich einmalig die hier eingestellte Datenschutzerklärung unterschrieben bei Herrn Koch abzugeben. Weiterhin finden Sie hier eine ausführliche Anleitung zur Installation bzw. Einrichtung und eine Erläuterung zur Verwaltung der Lizenz. Bei Fragen oder Schwierigkeiten

Kontakt: Herr Koch

 

FAQ Tabletjahrgang


1Bin ich dazu gezwungen, meinem Kind ein Tablet zu kaufen? Wenn ich es nicht tue, muss es dann die Schule verlassen?
Die Anschaffung ist freiwillig. Wir hoffen darauf, dass möglichst viele Eltern mitziehen. Und nein, das Kind muss die Schule nicht verlassen.
2Ich bekomme staatliche Zuschüsse. Werden die Tablets finanziert?
Im Härtefall (Bildung und Teilhabe) stellt die Schule vom Landkreis finanzierte Geräte zur Verfügung.
3Ich möchte meinem Kind aber schon in diesem Halbjahr ein iPad kaufen, was für ein Modell soll ich nehmen?
Wir empfehlen ein 10,2“ Zoll iPad der neuesten (8.) Generation mit 32GB oder 128 GB Speicherplatz (Kosten bei Apple: 380€ €/480,00 €).
4Warum brauchen wir ein einheitliches Betriebssystem?
Ein einheitliches Betriebssystem der Schülergeräte erleichtert unser Arbeiten immens: 1. Die Einführung in die Geräte, in Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen ist vereinfacht. 2. Über die Classroom-App können Programme erlaubt und/oder abgeschaltet werden. 4. Die Einbindung in ein Mobiles Device Management System (MDM) ist bei gleichartigen Geräten deutlich vereinfacht. 5. Der Erlass zum „Einsatz von mobilen Endgeräten in Prüfungssituationen“, der derzeit von der niedersächsischen Landesregierung vorbereitet wird und im Entwurf bereits vorliegt, wird den Einsatz von Tablets in Prüfungen unter ganz spezifischen Bedingungen erlauben. Dieser Einsatz wird durch gleichartige Geräte erst möglich. 6. Mit dem Betriebssystem iPadOS kann das Gerät über eine schulische Apple-ID registriert werden. So können wir umfassenden Datenschutz gewährleisten. Einheitliche Schülergeräte wären nicht zuletzt eine Form der Gerechtigkeit im Klassenraum
5Warum fängt die Schule nur mit einem Jahrgang an?
Das Arbeiten mit einem Tabletjahrgang, bedingt von den Lehrern eine Umstellung des Unterrichts, die wir erproben wollen. Der 2. wichtige Grund ist, dass die Einführung eines Tabletjahrgangs einen hohen organisatorischen und vor allem administrativen Aufwand erfordert. Dass muss alles „nebenher“ geleistet werden. Herr Blanke und Herr Sorge müssen pro Jahrgang 80-100 Geräte ins schulische System einpflegen. Wir möchten erst einmal mit einem Jahrgang ausprobieren, ob alles gut funktioniert und wieviel Gerätebetreuung wir leisten können.
6Warum sollen es das Betriebssystem iPadOS sein?
Diese Entscheidung ist das Ergebnis eines längeren, sorgfältigen Abwägungsprozesses. Jede Geräteklasse und jedes Gerät hat individuelle Vor- und Nachteile. Die Firma Apple hat sich schon sehr früh auf den Weg gemacht, ihre Produkte an die Bedürfnisse von Schulen anzupassen und verfügt über die meisten Erfahrungen damit. Ausschlaggebend für die Entscheidung für das Betriebssystem iPadOS war: die Einfachheit der Bedienung, die weitgehende Barrierefreiheit, die gute Administrierbarkeit, die Sicherheit, die langjährige Unterstützung mit Betriebssystem-Updates und die Abschätzung der Gesamt- und Folgekosten. Anders formuliert: Wir gehen davon aus, dass dies Betriebssystem am einfachsten zu bedienen ist, am flüssigsten funktioniert, den besseren Datenschutz bietet und uns in der Schule am wenigsten zusätzliche Arbeit macht.
7Welche Kosten kommen auf mich zu?
Die Kosten für ein 10,2“ iPad liegen bei Schul-Anbietern derzeit bei 360,00 Euro, der 36- Monate-Leasingpreis für ein versichertes Gerät bei ca. 14,00. Nach den 36 Monaten gehört das Gerät Ihnen und kann auch wieder verkauft werden. Hinzu kommen Hülle mit Tastatur (ab ca. 40,00) und Stift (ab ca. 30,00) und ggf. die private Versicherung (ca. 6,00/Monat). Der Kauf von Apple Original-Zubehör ist nicht zwingend notwendig.
8Welches Zubehör brauchen wir?
Der Kauf von Apple Original-Zubehör ist nicht zwingend notwendig. Auch andere, billigere Produkte funktionieren gut. 1. Eine Hülle mit Tastatur 2. und einen Stift Falls im Kunstunterricht auf dem Tablet gezeichnet werden soll, hält die Schule einige Apple Pens mit Druckstärkenempfindlichkeit bereit.
9Wie sieht es mit einer Versicherung aus?
Die Leasing-Angebote sind mit Versicherung berechnet. Bei selbst gekauften Geräten können Sie eine private Versicherung zusätzlich abschließen. Diese kostet etwa 6,00/Monat.
10Wir haben bereits ein anderes Tablet. Kann mein Kind damit arbeiten?
Es ist auch möglich, mit einem Android- oder Windows-Tablet teilzunehmen, das mindestens 10“ Zoll groß ist, über ein aktuelles Betriebssystem, Stift und Tastatur verfügt. Für den Fall, dass im Fachunterricht mit iOS-Apps gearbeitet werden soll, hält die Schule einige iPads und Apple-Pens zur Ausleihe für den Unterricht bereit.
11Wird es eine Sammelbestellung geben und ist diese billiger?
Für den Fall, dass die Elternschaft sich für einen Anbieter ausspricht, könnte es eine Sammelbestellung geben.
12Sample question
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Mauris eu massa orci.